Kapitel
Menu
Artenliste

Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae)

Ordnung: Kardenartige (Dipsacales)

Moschuskraut (Adoxa moschatellina)
Moschuskraut (Adoxa moschatellina)

Die Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae) besteht nur aus vier Gattungen mit etwa 220 Pflanzenarten. Die Familie ist hauptsächlich auf die Nordhalbkugel begrenzt.

Die meisten Arten sind mehrjährige, verholzende Pflanzen. Meist sind es Sträucher, seltener kleine Bäume. Gerade das namensgebende Moschuskraut (Adoxa moschatellina) stellt als krautige Pflanze eine Ausnahme dar.

In Europa kommen als zweite Gattung der Holunder (Sambucus) mit mehreren Arten vor. Dies sind hauptsächlich drei Arten der Schwarzer Holunder (Sambucus nigra), der Attich oder Zwergholunder (Sambucus ebulus) sowie der Rote Holunder (Sambucus racemosa). Die dritte Gattung ist der Schneeball (Viburnum) und wird bei uns nur durch zwei Arten, der Gewöhnliche Schneeball (Viburnum opulus) und der Wollige Schneeball (Viburnum lantana) vertreten. Allerdings treten weitere Vertreter der Gattung Viburnum als Zierpflanzen auf.

Wuchsform - Habitus

Zwergholunder (Sambucus ebulus)
Zwergholunder (Sambucus ebulus)

Spross

verholzende Pflanzen. Meist sind es Sträucher, seltener kleine Bäume. Alle Arten der Adoxaceae besitzen gegenständige Laubblätter. Die Blattspreiten sind einfach (Viburnum) oder zusammengesetzt (Sambucus, Adoxa und Sinadoxa).

Besonderheiten der Pflanzenfamilie

Die vierte Gattung Sinadoxa ist monotypisch, da sie nur eine Art enthält. Die Art heißt Sinadoxa corydalifolia und ist ein Endemit. Die Art kommt nur in China und in Höhenlagen von 3900 bis 4800 Metern vor.

Die Gattung Viburnum wurde früher ebenso wie die Holunder (Sambucus) zur Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae) gerechnet. Beide Gattungen weisen einige abweichende Merkmale im Vergleich mit den Geißblattgewächsen auf, wie die Steinfrüchte oder das Fehlen von floralen Nektarien. Sie werden aufgrund neuster Vergleiche jetzt zur Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae) gestellt.

Sowohl in der Gattung Viburnum als auch bei den Holundern (Sambucus) kommen extraflorale Nektarien vor.

Gifte und Wirkstoffe

Die Arten der Gattung Schneeball (Viburnum) enthalten giftig wirkende Glycoside, Cumarine und Viburnin, sowie Diterpene. Die giftigen Stoffe befinden sich vor allem in der Rinde. Die Angaben zu Blättern und unreifen Beeren sind uneinheitlich.

Pflanzen der Gattung Holunder (Sambucus) enthalen insbesondere in den Blättern und Wurzeln Glykoside.