Kapitel
Menu

Fruchtblätter

Die meisten Blüten besitzen mehrere Fruchtblätter. Häufig erkennt man dies nicht, da die Fruchtblätter zu einem einzigen Stempel verwachsen sind. Ein Stempel setzt sich aus Fruchtknoten, Griffel und Narbe zusammen. Der Fruchtknoten enthält die Samenanlage mit der Eizelle. Sind mehrere Fruchtblätter miteinander verwachsen, so gibt es entsprechend mehrere Samenanlagen. Die Fruchtblätter umschließen die Samenanlagen bei den Angiospermen (bedecktsamige Blütenpflanzen) vollständig.

Der obere Abschnitt des Stempels besteht aus Griffel und Narbe. Beide sind steril und haben nur eine Transportfunktion. Sie weisen den Weg. Die Narbe dient zur Aufnahme der Pollenkörner. Häufig ist sie rau und leicht klebrig. Gelangt ein Pollenkorn auf eine Narbe (Bestäubung), so wächst aus dem Pollen ein Pollenschlauch bis zur Samenanlage hinunter. Die beiden Geschlechtszellen des Pollens erreichen über den Schlauch die Eizelle der Blüte.

Lernpfad, nächster Abschnitt:
Blättern